Untergrundvorbereitung

Der Untergrund für Baumwollputz sollte gleichmäßig weiß, oder in der Farbe des Baumwollputzes, gefärbt sein. Er darf nicht ausfärben und es dürfen keine rostenden Materialien, wie z.B. alte Nägel, enthalten sein.
Ein großer Vorteil von Baumvollputz besteht darin, dass er Unebenheiten im Putz mit seiner unregelmäßigen Struktur nivelliert. Selbst schlecht verspachtelte Ausbesserungen können innerhalb gewisser Grenzen „unsichtbar“ gemalcht werden. Ein Verspachteln der Wände, wie es beim Tapezieren durchaus üblich ist, kann somit entfallen.

Streichen der Wände

Baumwollputz ist nicht 100% blickdicht, wodurch der Untergrund je nach Lichteinfall durchschimmern kann. Daher sollte der Untergrund entweder in neutralem Weiß oder in der Farbe des Baumwollputzes gestrichen werden. Bei sehr glatten Untergründen ist es hilfreich der Farbe Sand oder Granulat hinzuzufügen. Dies erleichtert das Auftragen des Baumwollputzes mit der Glättkelle enorm.

Isolieren der Wände mit Sperrgrund

Baumwollputz enthält bis zu 2 Liter Wasser je Quadratmeter und benötigt ca. 3 Tage zum Trocknen. In dieser Zeit können wasserlösliche Verunreinigungen oder Farbstoffe in den Baumwollputz übergehen und Flecken verursachen. Normale Wandfarben können diesen Vorgang nicht unterbinden.

Hierfür wurden spezielle Farben entwickelt, welche einerseits Verfärbungen verhindern, andereseits jedoch weiterhin diffusionsoffen sind, um Feuchtigkeitsschäden am Mauerwerk zu verhindern. Diese Farben werden auch als Absperrgrund bezeichnet.

Ob eine Wand ausfärbt oder nicht, lässt sich nicht definitiv sagen. Ebenso, ob 1,2 oder 3 Anstriche notwendig sind. Hier kommt man um einen Test nicht herum. Beachten Sie bitte auch die Angaben des Farbherstellers hierzu.

Erfahrungswerte besagen, dass alter Putz, Holz und Gipskartonplatten meist ausfärben. Hier sollte man besonders achtsam sein. Allerdings kann man auf dem Foto gut erkennen, dass selbst unbehandelte grüne Gipskartonplatten nicht ausfärben müssen. Hier hätte ein einfacher weißer Anstrich, ggf. mit etwas Sand, ausgereicht.

 

 

Zusammenfassung

Klare Regeln gibt es hierbei nicht.

Sollte die Gefahr des Ausfärbens bestehen, reicht in den meisten Fällen ein doppelter deckender Anstrich mit Absperrgrund aus. Saugende Untergründe sollten vorher mit Tiefengrund verfestigt werden, um den Absperrgrund nicht zu schwächen.

Wir empfehlen als Absperrgrund mit einem sehr guten Preis-/Leistngsverhältnis das Produkt Aqua-Deck der Firma Baufan. Klicken Sie auf das Bild, um die aktuellen Preise auf Amazon zu sehen.